Local time: 6:10 am
Local temp: 8°C / 46°F Terrasse
Wi-Fi complimentary

Tradition

Unser Hotel zum Prinzen befindet sich direkt am Altstädter Ring, der schon mehr als tausend Jahre lang das Herz Prags ist. Damals war hier ein ausgedehnter Marktplatz, der durch seine Lage an einem der bedeutendsten europäischen Handelswege fremde Kaufleute zum Handel anlockte. Zu einer wirklichen Stadt wurde die Besiedlung an den Stellen des Marktplatzes erst im 12. Jahrhundert, und sie nahm den Namen der sich über der Moldau erstreckenden Burg - Praha - an. In diese Zeit fällt auch der Beginn der Geschichte des Hauses "Zum Prinzen", das in der Vergangenheit auch den Namen "Zum Goldenen Engel" oder "Zum Schwarzen Engel" trug.

Mit seinem rückwärtigen Teil grenzt das Haus an die ursprünglich romanische, heute bereits ehemalige St. Michaelis-Kirche, in der zu Beginn des 15. Jahrhunderts auch Meister Jan Hus gepredigt hat. Das Hotel "U Prince" war ursprünglich ein stattliches Bürgerhaus, das in der Vergangenheit oft umgebaut worden ist. Bis heute haben seine Mauern jedoch eine Reihe wertvoller Bauelemente einschließlich steinerner Portale und eines gotischen Brunnens bewahrt. Die gefühlvoll rekonstruierte Barockfassade des Hotels "U Prince" stammt aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts. Aus dieser Zeit stammt auch die Statue des heiligen Florian an der Hausecke, die ein Werk des berühmten Barockbildhauers Ignaz F. Platzer ist und zum Emblem unseres Hotels geworden ist.

Aus der Geschichte des Hauses wissen wir, dass sich hier im 15. und 16. Jahrhundert ähnlich wie am benachbarten Kleinen Ring, der im Mittelalter der Apothekenkunst geweiht war, eine Apotheke befunden hat. In der Mitte des 19. Jahrhunderts befand sich im Erdgeschoss des Hauses "Zum Prinzen" ein Buchladen, und im 20. Jahrhundert begann die Tradition des Hauses als Sitz einer Gastwirtschaft und eines Restaurants.